Archtop Germany Award 2009 an Ali Claudi

Gitarrist Ali Claudi erhält den Archtop-Germany Award 2009

Ali Claudi gewinnt Archtop Germany Award 2009

Der Archtop-Germany Award 2009 geht an den Gitarristen, Archtop-Tüftler, -reparateur und -modifizierer Ali Claudi. Die Vergabe des Awards wird während des Konzertes am 04.06.2009 09 im Cafe Linol , Theater Rheydt, Odenkirchener Str.78, 41199 Mönchengladbach stattfinden.

Ali Claudi gehört zu den Pionieren der Jazzgitarre in Deutschland. Jemand, der schon eine Archtop auf der Bühne spielte, als kaum jemand in Deutschland wirklich wusste, was das eigentlich ist. Sein bluesdurchtränkter Stil, verbunden mit seiner an Ray Charles erinnernden Gesangsweise sorgte dafür, dass er schon nunmehr seit fast 50 Jahren auf deutschen und internationalen Bühnen Erfolge feiert.

Hinzu kommen seine Hunderte von teilweise außergewöhnlichen Modifizierungen und Reparaturen, die er insbesondere an Archtops einzusetzen weiß. Etliche Top-Spieler, wie beispielsweise Joachim Schoenecker, gehören zu seinem Stammkundenkreis.

Schon 1960 begann der Autodidakt mit seiner eigenen Jazzband, Archtop-Sound in „Good old Germany“ zu verbreiten. 1963 mit dem ersten Solistenpreis ausgezeichnet, ging es für ihn ab 1964 steil bergauf. Musik wurde seine Sucht, die sich gönnte.

Immer wieder kreuzten verschiedene Archtops den Weg dieses Archtop-Coinnisseurs. 150 eigene, denen er jeweils seinen eigenen Stempel aufdrückte sowie Hunderte von Fremdinstrumenten, die man ihm zu Verbesserung überließ.

Seine Modifikationen begannen Ende der 60er Jahre, als es weit und breit in Deutschland kaum jemanden gab, der sich dieses Themas ernsthaft annehmen konnte, und so lief die Szene ihm die Tür ein.

In den Jahren entwickelte er viele eigene und eigenständige Ideen und eine ausgesprochen pragmatische Herangehensweise an das Thema.

Diese Erfahrungen der vielen Jahrzehnte setzt er nicht nur in der eigenen Werkstatt um, sondern lässt Interessierte in Workshops an seiner Erfahrung teilhaben. Viele dieser Erfahrungen mündeten übrigens in ein „Personal-Modell“ des bekannten niederländischen Gitarrenbauers Slaman, welches Ali heutzutage in erster Linie spielt.

Bleiben noch 1000e von Gigs dieser lebenden Legende zu erwähnen, die er in immer wieder interessanten Besetzungen absolvierte und der auch heute nach dieser langen Zeit ein gern gesehener Gast auf den Festivals und in den Clubs ist. Knapp unter 20 CDs / LPs sind im Laufe seiner Karriere eingespielt worden.

Das Gremium zur Vergabe des Awards 2009 war:

Alexander Schmitz (Award 2005)

Heiner Franz (Award 2006)

Helmut Kagerer (Award 2007)

Helmut Nieberle (Award 2007)

Thorsten Lietz (Gitarrenbauer)

Andreas Polte (Archtop-Germany)

Nach Annahme des Preises wurde Ali Claudi dauerhaft in das Archtop-Germany-Award-Gremium berufen. Er entscheidet ab sofort nach demokratischen Grundregeln bei der Vergabe der künftigen “Awards” und der “CDs des Jahres” mit.

Quelle: www.archtop-germany.de

Schreibe einen Kommentar