Blue note Big Band – Neujahrskonzert 2010

Was macht der Jazzblogger in diesen Tagen zwischen Heiligabend und Neujahr? Außer einige schöne CDs zu hören freut er sich auf das Neujahrskonzert der Blue note Big Band. Seit Jahren steht ein Besuch dieses alljährlichen "concert fixe" am 1. Januar in Neustadt als Option im Raum und bisher hat es leider nie geklappt. Diesmal wurde es früh- und rechzeitig  geplant, festgezurrt und nur noch ein – nicht zu erwartender – Schneesturm könnte den Besuch der Ereignisses verhindern.

Die Blue note Bigband hat sich bereits einige Meriten erspielt,  noch frisch, aus diesem Jahr ist der errungene erste Platz beim beim 7. Deutschen Orchesterwettbewerb in Wuppertal zu nennen: Die derzeit beste Amateur-Bigband Deutschlands zu hören ….es gibt wahrlich dummere Möglichkeiten den Abend des Neujahrstages zu verbringen. Einen kleinen Einblick in die aufwendige Vorbereitung und Probenarbeiten bieten mir die Informationen von Freund Klaus Neubauer, der in der Band Tenorsaxophon spielt (und gleichzeitig der Webmaster- und Designer der Homepage der Band ist).

Jedes Neujahrskonzert-Programm  der Blue note Big Band wird in Zusammenarbeit mit jeweils einem exzellenten Solisten erarbeitet. In diesem Jahr ist dies der Trompeter Frederik Köster – Jazzpreisträger des Neuen Deutschen Jazzpreis 2009. Den allerletzten Schliff bekommt die Band ab dem 27.12. in einer intensiven Workshop-Probenphase, mit 12 Stunden "Musik-Arbeit" am Tag als Vorbereitung für das glanzvolle Ereignis.

Schreibe einen Kommentar