Bremer Jazzpreis: die Finalisten

Lebiderya

Masaa

Eda Zari & Hayden Chisholm

stehen im Finale: die drei Formationen werden am 28.9. im Fritz Club Bremen um den Bremer Jazzpreis spielen. 

LEBIDERYA aus Mannheim

"Eine Beschreibung der Band LebiDerya schreit förmlich danach, sie mit den gängigen Klischees zu befüllen: „Okzident trifft Orient“ oder „der Kuss zweier musikalischer Welten“ wären dann wohl die treffenden Bilder. Und tatsächlich: Die türkisch-deutsche Band paart die Rhythmen und Melodien des Nahes Ostens mit der freien Improvisation wie es nur wenigen anderen gelingt. Das mag sicherlich auch an ihrer Heimatstadt Mannheim liegen. Die ist bunt, multikulturell und spannend. So wie eben auch die Musik von LebiDerya. LebiDerya praktiziert auf sensible Weise musikalische Integration auf hohem Niveau und auf der Basis gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung. Musiker aus Deutschland zum Teil mit zum Teil ohne "Migrationshintergrund" orientieren sich nicht nur auf den Orient sondern finden gänzlich unverbraucht zu eigensinniger Kommunikation zwischen den Kulturen. Gleichwohl ist die Orientalische Musikschule Mannheim (OMM) eine wesentliche Basis für dieses langfristig angelegte Bandprojekt."

http://www.ensemblelebiderya.de

EDA ZARI & HAYDEN CHISHOLM 

Keine eigentliche Band, wohl aber ein außergewöhnliches Duo-Projekt, das musikalisch trefflicher nicht für den multikulturellen Jazzpreis passen könnte: eine albanische Sängerin und ein neuseeländischer Saxophonist, beide seit langem in Köln residierend, nehmen sich improvisatorisch auf das Äußerste reduziert z.B. jüdischer Tradition an (A Yiddishe Mama). In dieser Konstellation ist viel Entwicklungspotential zu spüren. Der Preis könnte da initial förderlich sein.

www.eda-zari.com

MASAA

Eine sehr gelungene Synthese aus libanesischem Gesang und einem im weitesten Sinne vom Jazz inspiriertem Spiel. Besonders bemerkenswert erscheint, dass die lyrischen Texte auch improvisiert werden, was zu einer spannenden Korrespondenz zu den improvisierten Instrumentalpassagen führt

www.masaa-music.de

 

Schreibe einen Kommentar