Branford Marsalis mit Kurt Elling 2017 auf Tour in Deutschland

Vierzehn Jahre in Folge führte der Grammy-prämierte Elling die Kritiker-Bestenlisten im renommierten Downbeat Magazine an, die amerikanische Jazz Journalists Association kürte ihn in derselben Zeitspanne acht Mal zum „männlichen Sänger des Jahres“ und jedes einzelne seiner bisher zehn Alben wurde für einen Grammy nominiert. Sein Bariton umfasst vier Oktaven und beeindruckt sowohl mit technischem Können als auch emotionaler Tiefe.

Branford Marsalis, ebenfalls zahlreich prämiert (darunter drei Grammys), hat im Laufe seiner Karriere neben seinen Fähigkeiten auch seinen Horizont stetig erweitert: Von seinen Anfängen als gefeierter Saxofonist, der dem Jazz neue Energie und neue Hörer beschert hat, konnte Marsalis auch als Komponist für Jazz wie auch Filmmusiken, als Bandleader, musikalischer Direktor der Tonight Show starring Jay Leno, als Label-Eigner und als Lehrkraft an diversen US-Universitäten überzeugen. Die Liste der Namen, mit denen er zusammengearbeitet hat, spricht für sich: Miles Davis, Dizzy Gillespie, Herbie Hancock, Sonny Rollins, Sting, Harry Connick Jr., The Grateful Dead…

Im März/April 2017 werden das „Branford Marsalis Quartet with special guest Kurt Elling“ im Rahmen der JazzNights einige Konzerthallen in Deutschland bespielen:

Termine im Rahmen der JazzNights:

28.03.2017 HAMBURG, Elbphilharmonie
30.03.2017 MÜNCHEN, Prinzregententheater
31.03.2017 LUXEMBOURG [LU], Philharmonie
04.04.2017 GÜTERSLOH, Theater – AUSVERKAUFT –
06.04.2017 FRANKFURT, Alte Oper
07.04.2017, DORTMUND, Konzerthaus
Konzertbeginn aller Termine jeweils um 20:00 Uhr.

[Stand 12.2016; Termine wie vom Veranstalter mitgeteilt; Änderungen und Irrtum vorbehalten].