Claude Nobs, Mitbegründer von Montreux Jazz ist tot

Modern Jazz Quartett in Montreux - Foto: Kumpf
Modern Jazz Quartett in Montreux – Foto: Hans Kumpf

Das schweizerische Montreux-Jazz-Festival ist untrennbar mit Claude Nobs verbunden. Am 10. Januar ist der emsige Organisator infolge eines Skiunfalls 76-jährig verstorben. Sein seit 1967 abgehaltenes Sommer-Festival im französischsprachigen Kanton Waadt war weltweit bekannt – nicht nur des Jazz wegen. Das Modern Jazz Quartet, der Saxophonist Stan Getz und der Trompeter Miles Davis zählten zu den ständigen Größen, welche im mondänen Casino auftraten. Nobs verpflichtete auch viele Rock- und Pop-Größen, die ihm einen Publikumszustrom und gute mediale Vermarktungsmöglichkeiten sicherten.

(haku)

Schreibe einen Kommentar