Deutsches Jazzfestival 2011 in Frankfurt: Impulse!

Deutsches Jazzfestival Frankfurt: Impulse!

Impulse! will das 42. Deutsche Jazzfestival aussenden. Vom 27.-30.10.2011 geht es zum einen um das berühmte gleichnamige Plattenlabel, das vor allem in den 60er Jahren ein Gutteil der wichtigsten Jazz-Schallplatten heraus brachte. Im Jahr 2011 bietet sich dieser Bezug auf das Label aus jubiläumstechnischen Gründen (50 Jahre!) an, die Veranstalter spielen aber auch mit dem Begriff „Impulse“ und spüren diesen in ihrer Wirkung auuf die heutige Jazzlandschaft nach. Die Arbeit eines der größten Künstler des Labels steht im Mittelpunkt – auch schon optisch auf dem Plakat: John Coltrane. Er hat seine bahnbrechenden Platten auf Impulse! veröffentlicht und zurecht attestieren ihm die Festivalmacher einen nachhaltigen Einfluss bis in die heutige Saxohponistengeneration.

Den „kreativen Funken“ des Labels in aktuellen, neuen musikalischen Projekten aufzunehmen ist programmatischer Schwerpunkt des Deutschen Jazzfestivals, als „Hommage an das geschichtsmächtige “IMPULSE!“-Label mit einer aktuellen Bestandsaufnahme des Jazz.“

Im Programm sind mit Archie Shepp und McCoy Tyner zwei „Original Impulse! Künstler“ und speziell das Programm am Freitag und Samstag setzt sich explizit mit der (Vor-) Arbeit von John Coltrane auseinander. Das Programm verspricht viel.
Donnerstag  27. 10. 11

Das Kapital plays Hanns Eisler
Bob Degen Quartet feat. Valentin Garvie

”Africa Brass“– hr-Bigband feat. Archie Shepp,cond. & arr. by Charles Tolliver

Freitag  28. 10. 11

“A Love Supreme” – Jonas Kullhammar Quartet
“John Coltrane & Johnny Hartman”-Project – McCoy Tyner Quintet feat. José James und Chris Potter
“Pulse Beat” – Archie Shepp & Joachim Kühn

Samstag  29. 10. 11

“The Blues and the Abstract Truth” ­– hr-Bigband feat. Vincent Herring, cond. & arr. by Jörg Achim Keller
“Ascension” – Brandon Ross‘ Harriet Tubman Double Trio
“Impressions of New York” – Rolf Kühn / Joachim Kühn / John Patitucci / Brian Blade
After-Show-Party im Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt: DJ Logic

Sonntag  30. 10. 11  15.30 Uhr
Kinderkonzert: „Sassy The Tuba“ – Eine Tuba geht auf Reisen

Mehr dazu im Web unter www.jazzfestival.hr2-kultur.de

3 Gedanken zu „Deutsches Jazzfestival 2011 in Frankfurt: Impulse!

  1. Das hört sich doch gut an. Und da es wieder live gestreamt werden soll, kann man sich die Konzerte ggf. auch von zuhause ansehen und -hören. Denn wenn ich mir einen Tag aussuchen müsste, wüsste ich gar nicht welchen. Wahrscheinlich aber doch den Freitag.

  2. Live-Stream ist an sich ja eine nette Sache aber ich kann mich trotzdem nicht so recht damit anfreunden. Jedenfalls kein Vergleich zum Live-Konzert. Gar keiner!

    Mein Favoritentag könnte eher der Donnerstag sein, zum einen wegen des afrikanisch angehauchten BB Projekts aber auch Das Kapital finde ich reizvoll und ich würde gern mal wieder Bob Degen live hören…

Schreibe einen Kommentar