Jazz against the machine in Köln

"jazz against the machine"

Festival der Jazz- und Popabteilung der HfMT Köln

"Jazz against the machine" lautet das zum dritten Mal verastaltete Festival der Studenten der Jazz- und Popabteilung der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Vom 26. bis 28. Januar werden die jungen Nachwuchskünstler ihr vielseitiges Schaffen im Artheater präsentieren. Neben Pop und Jazz wird auch Rock, Fusion, Funk, Singer- /Songwritermusik, Freie Improvisation, Experimental und Weltmusik zu hören sein. Als fester Bestandteil der Kölner Kulturszene ist das Festival inzwischen mit großem Erfolg an Profil gewachsen und erfreut sich eines szenenübergreifenden Zulaufes.

An drei Abenden spielen 18 Bands: vom Hot Club de Cologne, der in Django-Reinhardt- Tradition im Gypsy Jazz swingt über das Ozeane des Modern Jazz erobernde Offshore Quintet und den Men in Blazes, die sich dem experimentellen Fusion-Geist der 70er Jahre hingeben, den FeatherHeads um den Sänger und Songschreiber Frederic Betz, die auf deutsch rocken und funken bis zur Weltmusik Formation Mezartha aus fünf Nationen, die ihr musikalisches Erbe zu einem innovativen Klangkosmos weiterentwickeln.

26. – 28. Januar 2010 – Artheater, Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln
Beginn 20h, Eintritt 6€ / 4€ ermäßigt
www.myspace.com/sakkoeln

Programm

Dienstag, 26.01.
Hot Club de Cologne (Gypsy Jazz)
Julian Ritter Quintet (Modern Jazz)
LGJKLG (Experimental/Avantgarde Songs)
Milford Cubicle Trio (Jazz/Avantgarde)
LoSCH Quartet (Modern Jazz)
Jazz Madness (Groove Jazz)

Mittwoch, 27.01.
Vokalensemble (Vocal Jazz)
einem.art.4 (Electro Jazz)
Klangregime (Freie Improvisation)
Bebop Combo (Bebop)
FeatherHeads (Songwriter Pop)
Chipicao (Funk/Soul)

Donnerstag, 28.01.
Offshore Quintett (Contemporary Jazz)
phase::vier (Folklore/Kammermusik)
richard 4 (Modern Jazz)
Michael Jackson Band (Michael Jackson)
Men in Blazes (Fusion)
Mezartha (Weltmusik)

Schreibe einen Kommentar