JazzArt Festival 2012 in Schwäbisch-Hall

Von Ende März bis Anfang April findet im Jahr 2012 das 6. JazzArtFestival Schwäbisch Hall statt. In der Hospitalkirche, Am Spitalbach 8, spielen vom 28.3. – bis 1.4.2012 in neun Konzerten 30 Künstler. Als Aufhänger, mit Strahlkraft dank bekannten Namens haben die Veranstalter Goethe-Institut, Konzertkreis Triangel, Jazzclub und Kulturbüro Stadt Schwäbisch Hall  in die „Alt, jazznah, beliebt-Kiste“ gegriffen und mit Bill Ramsey einen Musiker engagiert, der trotz „Bauchtanztruppe“ ein gewisses Renomee auch in Jazzkreisen genießt und der mit dem Thilo Wagner Quartett eine hervorragende Band zur Unterstützung mitbringt. 

Das weitere Programm ist weitgehend über leise Zweifel erhaben: Das Pablo Held Trio aus Köln gehört zu den angesagtesten Formationen derzeit, gleiches kann man über „Das Kapital“ sagen – und, wenn ich gerade dabei bin: eigentlich gilt gleiches auch für das Julia Hülsmann Trio und das Trio Elf um den  Pianisten Walter Lang. Eine hochklassige Auswahl, die die Kennerschaft der Veranstalter demonstriert. Für einen „international-europäischen Aspekt“ des Festivals hat man sich auf ein Land konzentriert, das in den vergangenen Jahren erfolgreiche Musiker im Akkord auf den Jazzmarkt geworfen hat: Aus Norwegen kommen das Mathias Eick Quartett (das in diesem und dem vergangenen Jahr bereits bei Enjoy Jazz recht erfolgreich auftrat) und die Sängerin Randi Tytingvaag mit Band. Im Rahmenprogramm spielt die Michelbacher Schüler-Big Band und die Vorführung eines Films über Thelonious Monk.

Jazzpages-Leser dürfen sich voraussichtlich auf die gewohnt kenntnisreiche Berichterstattung von Hans Kumpf in dessen Kolumnen freuen.

Spezielle Highlights dürften das Konzert von Günter „Baby“ Sommer werden, der eine Solo-Matinee gestalten wird und – da ist der Jazzblogger nicht frei von positivem, subjektivem Vorurteil  – der Auftritt des Duos Sebastian Gramss – Leonhard Huhn, die ihre Version der Ellingtonschen „Far East Suite“ spielen werden. Hier das Appetithäppchen:

httpv://www.youtube.com/watch?v=AbIXpZQJRLc

 

Schreibe einen Kommentar