Jazzchor Heidelberg

.

20 Jahre Heidelberger Jazzchor…ein very-last-minute Tip: das Konzert im Heidelberger Karlstorbahnhof am 19.11.2006!

http://www.heidelberger-jazzchor.de

Wären PC-Archive staubig, dann käme ich aus dem Husten nicht mehr heraus: am 21.2.90 ist der Jazzchor Heidelberg im Haus Buhl in Heidelberg aufgetreten – und ich war dabei…
Mal sehen, ob die eine oder der andere wiederzuerkennen ist 😉

.

6 Gedanken zu „Jazzchor Heidelberg

  1. Tja – das war leider nichts.

    Die Ankunft – 15 Minuten vor Konzertbeginn – war zu spät. Das freundliche, ansonsten eher blonde Mädel an der Kasse war nicht zu bewegen wenigstens für einige Minuten und ein paar Fotos das Tor öffnen zu lassen. Und mir war es ehrlich gesagt dann auch zu blöde mit der Dame zu diskutieren. Ob es vielleicht möglich gewesen wäre etwas *flexibel* zu reagieren ? Möglicherweise ein paar Stühle herauszunehmen um einige Stehplätze zu schaffen?

    In diesem Fall wären zumindest einige der ebenfalls eher enttäuscht abgezogenen Menschen an diesem Abend glücklicher geworden.

    Bleibt als Fazit: möglicherweise – vermutlich sogar – war es ein gutes Konzert. Gut besucht war es jedenfalls.

  2. Dumm gelaufen. Und ärgerlich.

    Vor allen Dingen deshalb, weil man sich mit den Leuten vom Karlstorbahnhof etwa um 19 Uhr (eigentlich Konzertbeginn) darauf verständigen konnte, doch noch zusätzliche Karten zu verkaufen. Es gab sogar noch Stühle…

  3. So ein Ärger!
    Wir hatten noch mit dem Karlstor diskutiert, ob nicht noch ein paar Leute, die noch draussen warten, reingelassen werden könnten. Aber das ging aus Sicherheits-/Brandschutz- und ähnlichen Gründen anscheinend nicht mehr. Wir vom Chor haben uns natürlich sehr über das ausverkaufte Haus gefreut. Und der eine oder andere, der am 21.2.90 dabei war, hat auch gestern wieder Musik gemacht.

  4. @Klaus

    …dann habe ich recht punktgenau den Sinneswandel verpasst, die 10 vorm Eingang herumlungernd verbrachten Minuten haben nicht gereicht 😉

    @Peter

    Es kommt wohl auch darauf an, wer gerade im Karlstorbahnhof das Sagen hat. Wenn ich mich an einige der wirklich vollgestopften Enjoy Jazz Konzerte erinnere…da schien mir gestern bis kurz vor sieben noch reichlich „Luft“ zu sein. Wobei ich ja selbst extrem überfüllte Konzerte als Zuhörer nicht mag.

    Abgesehen davon: keinen Vorwurf an die Karlstorbahnhofler, die machen einen guten Job und wer nicht clever genug ist den Vorverkauf zu nutzen hat halt Pech gehabt.

    Den Jazzchor werde ich mib bestimmt bei anderer Gelegenheit anhören. Ist ja offensichtlich ein zäher Haufen, der bestimmt auch noch zum 36-jährigen auftreten wird. Dann in der Stadthalle?

    Wie lief denn das Konzert?

Schreibe einen Kommentar