Jazzkeller 69: Jazz an der Lohmühle in Berlin

Jazz an der Lohmühle" bereichert auch in diesem Jahr den Berliner Kultursommer. Bei fünf Freiluft-Konzertabenden treten insgesamt 14 Jazz-Formationen mit 74 Musikern aus zehn Ländern auf. In dem eindrucksvollen Ambiente des Wagendorfs am Berliner Landwehrkanal kann das Publikum improvisierten Jazz hautnah und auf Augenhöhe mit den Musikern erleben.

"Jazz an der Lohmühle" stellt wieder einmal ein Programm auf die Bühne, nach dem sich die Fans anderswo die Finger lecken. Zum Beispiel ist in vier sehr unterschiedlichen Besetzungen Wanja Slavin zu erleben. Im „Klub Jazz Debakel“ – einem perfekt eingespieltes zeitgenössischen Jazz Quintett, im Trio „Triebwerk“, das mehr Raum für solistische Ausflüge lässt, in der Orchesterbesetzung „Lauer Large“, die Disziplin erfordert und in der „El Astrocombo“, die dem Tanzaffen Zucker gibt.
Max Andrzejewski hat  dieses Jahr den Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim mit seiner Band „Hütte“ und den Solistenpreis gewonnen. An der Lohmühle ist er in einem Bob-Dylan-Projekt zu erleben und zum Abschluss mit elegischen Kompositionen von Birgitta Flick und ihrer Band „Freischwimmer XL“.

Das Zuhören ist wie immer kostenlos.

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Jazzkeller 69 e.V. und gesponsert vom Kulturamt Treptow.
Konzerttermine: 8. und 22. Juni; 6. und 20. Juli sowie 3. August
Detailliertes Programm unter www.jazzkeller69.de

Schreibe einen Kommentar