Jazzology 100315 – Dirik Schilgen

 

Dirik Schilgen - Foto: Schindelbeck

Photo: schindelbeck.org

Ich freue mich, heute im bermudafunk Studio bei Jazzology als Live-Gast den Schlagzeuger Dirik Schilgen zu begrüßen. Der hat mit seiner Formation Jazzgroove eine CD mit dem Titel "Plenty of…" produziert, die meiner Meinung nach ganz vorzüglich gelungen ist.  Musik, die an den klassischen Jazz der 60er Jahre nahtlos anknüpft mit einem wunderbar lässigen Groove. "Jazzgrooves" eben – mit ein Verdienst der exzellenten Mitmusiker als da sind Thomas Siffling an der Trompete (den man öfters in diesen klassischen Jazzgefilden hören mag), Matthias Dörsam (ein nun wirklich mit allen Wassen gewaschenen Saxohponisten), Daniel Prandl am Piano (ein großes Talent), Matthias Debus (noch so ein großes Talent, dass sich ganz zurecht durch viele der besten Bands der der Metropol-Region zupft) und als wohldosiertes "Gewürz", zur Abrundung des Werkes, die Perussionistin Cristiane Gavazzoni.

Dirik Schilgen Jazzgrooves – Plenty of…
Jazz’n’Arts

Soccer
Nordeste
Back & Forth
Build It Up
Tur Tur
Downstream
Cruisin
For A.M.B.

 

Lucas Heidepriem Trio – Next Return
In + Out

Maui

Gerdband – Tides
MKW Records

Eisenhans

 

Dirik Schilgen – JazzGrooves
Jazz’n’Arts

 

Schreibe einen Kommentar