Jazzology am 04.12 / 11.12.

Kraus Empty Chairs
Tja – ich weiß nicht, was am 4.12. am Montag ab 21 Uhr im Rhein-Neckar-Raum durch den Äther schallt. Im Moment schwankt die Wahl noch zwischen der beliebten „Summertime-Cover-Versionen“ Sendung* oder aber einer bluestriefenden Stunde, die schon lange mal wieder fällig ist. Gelegentlich braucht der Mensch etwas archaische Musik und vielleicht sollte ich Bukka White, Robert Johnson und John Lee Hooker herauskramen. Wenn’s was anderes wird: einfach überraschen lassen. Schließlich umfasst freies Radio gelegentlich auch die Freiheit des Moderatoren und Improvisation genehmigt sich derselbe dreist als typisches Merkmal einer Jazz-Sendung 😉

ERGÄNZUNG: DIE PLAYLIST DER SENDUNG

———————————————————

Muddy Waters
Mannish Boy
Baby please don’t go
Sad, sad day
I can’t be satisfied

Blind Lemon Jefferson
Prison Cell Blues
Robert Johnson
Walking Blues

Ligthnin‘ Hopkins
Mojo Hand

John Lee Hooker
Hobo Blues
Bottle up and go

Paul Kuhn & The Best

Taj Mahal
Ain’t no business but my own
Lovin‘ in my baby’s eyes
———————————————————

Festgezurrt ist allerdings schon das Thema der Sendung am 11.12., denn für diesen Abend hat sich der Heidelberger Gitarrist (und Gitarrenlehrer) Gunter Kraus angesagt. Auch ein alter Bekannter, den ich in einem inzwischen längst verschwundenen Jazzkeller seinerzeit die Gitarre – beeindruckend – mit einer Untertasse traktieren gesehen habe. Er ist mit Karl Berger, David Moufang und Jamie Hodge auf einer neuen Conjoint CD zu hören „a few empty chairs“ – cooler aber niemals kühler Jazz. Cover siehe oben
* Ja, klar, das hat mit den 25 Grad Celsius zu tun die auf dem sonnenbeschienen Neckarsteinacher Balkon am 3.12. abzulesen sind. Beunruhigend.

Schreibe einen Kommentar