Jazzsplitter 101114

 

Die Blassportgruppe Südwest engagiert sich für die Dreifaltigkeitskirche und spielt ebenda ein Benefizkonzert. Am 3. Dezember gibt es zusätzlich zum Konzert eine Lesung mit  Hans-Jürgen Herschel.

Außergewöhlich schöne Barock-Kirche –  zu sehen unter: bauverein-dreifaltigkeitskirche.de  und natürlich live mit musikalischer Untermalung dann am 3.12. Am Montag davor begrüße ich den Basstrommler der Formation, Hering Cerin, in meiner Jazzsendung „Jazzology“ beim bermuda.funk. Zu dieser Gelegenheit stellen wir unter anderem natürlich die aktuelle CD „Steil“ der Blassportgruppe vor.

——-

Der norwegische Saxofonist und Ziegenhorn-Spieler Karl Seglem  ist mit dem renommierten norwegischen „Buddy Award“ ausgezeichnet worden. Der seit 1956 von der Norwegian Jazz Federation verliehene Preis wurde bereits an Künstler wie Jan Garbarek, Sidsel Endresen, Bugge Wesseltoft und Nils Petter Molvær vergeben und würdigt deren herausragenden Leistungen als Musiker und ihr Engagement für den norwegischen Jazz.

Weitere Informationen zum Preis gibt es unter: www.jazzforum.no, Seglem war gerade auf Tour und seinen Auftritt in Schwäbisch Hall hat der Jazzpages-Kolumnist Hans Kumpf beobachtet. Die Platten von Seglem erscheinen beim deutschen Ozella Label.
——-

Die lustigen Vögel vom Forum Zeitgenössische Musik Leipzig (FMZL) suchen sich nach wie vor eher ungewöhnliche Spiel- und Begegnungsstätten für ihre Projekte aus. Von Krankenhäusern zu Burgerbratbuden reicht hier das Spektrum (möge, wer wolle, da seine Linien ziehen) und so findet nach einem Kompositionswettbewerb zum Thema „Fast Food“, an dem 80 Teilnehmer aus 21 Nationen teilgenommen haben, nun die Uraufführung eines Fast Food Konzertes statt.

Stilgerecht bei Burger King…

FAST-FOOD-KONZERT

Burger King Radefeld | 11. Dezember 2010 | 18:00 und 20:30 Uhr

Ort:             Burger King Radefeld (Poststr. 1, 04158 Radefeld)

Shuttle:      kostenfreies Konzert-Shuttle ab Leipzig-Hbf. (Ostseite) 17.30 und 20.00, Rückfahrt nach Konzertschluss gg. 20.00 und 22.30

Tickets:       14,- € / 9,- € (inkl. Burger + Getränk)

Bestellung: www.fzml.de oder (0341) 2 46 56 83 oder ticket@fzml.de
Die Preisträger sind:

 

Alessio Rossato (Italien) – „Lievito madre“

Šárek Ondřej (Tschechien) – „Symphony Fast-Food“

Ralf Kleinehanding (Deutschland) – „Der Sohn des Donald“

Andreas H.H. Suberg (Deutschland) – „De la bocca dell´ omo ch´é sepoltura“

Shigeru Kan-no (Japan) – „Fast-Food“

Pèter Köszeghy (Ungarn) – „Sterile Food Cantata“

Franz Herrgesell (Deutschland) – „GULA“

 

Außerdem hat die Jury entschieden, dass folgende Werke aufgeführt werden

Anton Wassiljew (Russland) – „Apfelschorle“

Hauke Piper (Deutschland) – „Bürgerkönig I-IV“

Jin Heeyeon / Park Seungwon (Korea) – „Global Festival“

www.fzml.de

Schreibe einen Kommentar