Jazzsplitter 110324 – Jazzfestival Saalfelden, Daniel Prandl, Dirk Blümlein…

Jazzfestival Saalfelden 2011

Die Macher des Jazzfestivals Saalfelden regen sich pünktlich zum Frühling, es gibt einige Neuigkeiten auf der Website und der Vorverkauf für das 32. Festival am letzten Augustwochenende, vom 25. bis 28.08.2011 hat schon begonnen. Man erfährt zwar, dass 31 Konzerte stattfinden werden aber *wer spielt*, das wird erst im Juni komplett bei der offiziellen Pressekonferenz verraten. Bis dahin dürfte – der Spannungsbogen muss ja auch gehalten werden 😉 – häppchenweise zu erfahren sein, wer sich in diesem Jahr zwischen den schönen österreichischen Bergen die Ehre gibt.
Die künstlerische Leitung liegt wieder bei Michaela Mayer und Mario Steidl vom Verein ZZM (Zentrum Zeitgenössischer Musik), wirtschaftlich übernimmt das Risiko mittlerweile schon im sechsten Jahr der Tourismusverband Saalfelden. Das ist konsequent, schließlich ist das Festival seit Jahrzehnten ein Magnet für Besucher und ein glänzendes Aushängeschild für die Stadt.
Was schon steht ist die Grafik rund ums Festival, neudeutsch die "Key-Visuals". Wie bereits im vergangenen Jahr ist hierfür die Werbeagentur Rahofer verantwortlich. Die Grafik des letzten Jahres mit diversen netten Tierchen hat mir extrem gut gefallen – und ich habe mich sehr geärgert als ich am letzten Festivaltag wegen "Ausverkauftseins" nicht noch zwei T-Shirts für die Kids ergattern konnte….
In diesem Jahr ist die Optik sehr typographisch. Auch gelungen, von "DIDLDUMDILDEY" bis "HUMBABUMBA TÄTARÄ" farbig und dynamisch – wie Jazz "halt so ist" und ein optischer Vorgriff auf eines der experimentellsten Jazzfestival Europas.

Jazzfestival Saalfelden
Jazzfestival Saalfelden bei facebook

—–

Net-Release von Daniel Prandl

Pianist Daniel Prandl (u.a. Alexandra Lehmler Quintett / Duo mit Thomas Siffling) hat in der digitalen Schublade gekramt und ein Frühwerk gefunden. Um die Zeit bis zur Veröffentlichung der neuen CD seines Quartetts im kommenden Jahr etwas zu versüßen präsentiert er ein Werk, das bereits im Jahr 2006 aufgenommen wurde. Mit Jonathan Estes und Kristof Körner war er seinerzeit im Studio "um an einem kurzweiligen Nachmittag einige Stücke Musik aufzunehmen".
Zu gut war das Material um irgendwo zu verstauben und so wird das Album jetzt als digitales Release auf Bandcamp veröffentlicht. Bei Interesse kann man die Musik dort ohne Einschränkung anhören und wem es gefällt, der kann das Werk für schlappe 6€ erwerben. Die für Sommer 2012 geplante CD des Daniel Prandl Quartetts setzt übrigens die gelungene Zusammenarbeit mit Kristof Körner fort…

Daniel Prandl
Bandcamp

—–

Dirk Blümlein Terzett - Fette Beute (Rodenstein Records)

Ich freue mich auf meinen Studiogast bei Jazzology am 18. April 2011: der Stuttgarter Bassis Dirk Blümlein sitzt mit mir vor dem Mikro beim Freien Radio Rhein-Neckar bermuda.funk und wir werden nicht nur aber auch über seine neue CD "fette beute" plaudern. Das Scheibchen erscheint dieser Tage beim Label Rodenstein Records.

—–

Jazzmusiker unter 30 können sich (nur!) noch bis zum 31.3. bei der Startbahn Jazz der Jazzfreunde Straubing bewerben. Diverse Auftrittsmöglichkeiten und Promotion winken…

—-

…und noch ein kleiner Veranstaltungshinweis für Freiburger

Nachmittagskonzert der Allgemeinen Musikschule Freiburg

 Die Jazz & Rock Schulen Freiburg veranstalten am 03. April einen öffentlichen Konzertnachmittag der Allgemeinen Musikschule.  Zu erwarten sind "abwechslungsreiche Auftritte, eine bunte Stilmischung von jungen und älteren Musiktalenten und individuelle Performances".  Konzertnachmittag der Allgemeinen Musikschule, Sonntag, 03. April 2011, 15 Uhr, Auditorium der Jazz & Rock Schulen Freiburg, Haslacher Str. 43, 79115 Freiburg, Eintritt frei!

—-
Für den Nachwuchs: GIANT STEPS – Trainingswoche für Nachwuchsmusiker

Termin: 25. – 30. April 2011, Beginn: 13:00 Uhr

Training für junge Jazzmusiker/innen mit einer simulierten Aufnahmeprüfung, Bandarbeit, Einzelunterricht, Theorie, Präsentationstraining und einem Auftritt in einem Berliner Club an der Landesmusikakademie Berlin. Dozenten: Prof. Claas Willeke (sax, studienbez. Beratung), Nicolai Thärichen (p, Theorie), Christian Kögel (git), Daniel Oertel (voc), Tilmann Ehrhorn (sax), Horst Nonnenmacher (b) und Rainer Winch (dr)
Die Kursgebühr beträgt 175,00 Euro, Anmeldeschluss ist am 08. April 2010.
Weitere Informationen und Online-Anmeldung

—-

Last not least: Das Kuratorenkonzert und der Wettwerbsabend des Neuen Deutschen Jazzpreises werden von SWR2 in zwei Sendungen im April und Mai ausgestrahlt: am 26.04.2011 und 03.05.2011, jeweils kurz nach 19 Uhr.  Das Radio-Jazzprogramm von SWR 2 findet sich übrigens auch immer auf den News der Jazzpages.
 

Schreibe einen Kommentar