Jazzsplitter 27.01.09

 

Die Konzert-Katze im Sack muss man zunehmend seltener  bei Jazzkonzerten kaufen. Wer auf Nummer sicher gehen will, wird von den Herren (und gelegentlich auch Damen) Künstlern mittlerweile schon im Vorfeld mit mutimedialen Appetithäppchen versorgt. YouTube und Myspace machen es möglich. Ein Clip vom Ditzner Lömsch Duo (nächstes Konzert in Thomas Sifflings Reihe Nightmoves im Nationaltheater Mannheim am 13.2.09) ist schon seit einiger Zeit online, auf deren website bei myspace, unter http://www.myspace.com/Ditznerloemsch – Klasse aufgenommen von Michel Klöfkorn. Im Rohschnitt einer etwas früheren Fassung auch bei YouTube

[youtube 5e10k3DMhdY]

Der Gitarrist Christian Eckert hat seinen Konzerthinweis der Woche für die Session im Jazzhaus-Heidelberg ebenfalls mit einem Videoclip gewürzt:

[youtube LhVv2NF8xD8]

Er spielt mit Johannes Schaedlich (b) und Holger Nesweda (dr) am Donnerstag, den 29.1.09 im Jazzhaus Heidelberg um 20:30  Uhr beim Delta Jam. An diesem Abend unter dem Motto "Music of Thelonious Monk".

Auch in Mannheim findet ein interessantes Konzert am gleichen abend statt: Im Café Prag spielt der Gitarrist Bernhard Sperrfechter und begleitet die Sängerin Barbara Lahr. Ein geheimnisvoller Stargast ist angekündigt. [Ergänzung: Nachdem es der Ditzner gerade ein paar Minuten vor dem Konzert auf die mailbox gesprochen hat: Er ist es, der Schlagzeuger gleichen Namens…]  Auch hier gibt’s einen Videoclip zum Anregen des Appetits. Entstanden bei Enjoy Jazz 2007, an Barbaras Hose habe ich’s erkannt 😉

[youtube wQm2ItDinTg]

 

  

————————————

Die Stadt Frankfurt sucht Jazztalente. Das Dezernat Kultur und Wissenschaft vergibt zum 19. mal ein Arbeitsstipendium an Musikerinnen und Musiker aus Frankfurt bzw. dem Rankfurter Raum. Das Stipendium ist mit 5.500 Euro dotiert und steht versierten Musikern beliebigen Alters offen. Voraussetzung für eine Bewerbung sind eine musikalische Ausbildung oder Qualifikationen mit Schwerpunkt Jazz sowie der Nachweis einer entsprechenden Praxis. Dazu muss ein ausgefüllter Bewerbungsbogen und  ein Tonträger, MC oder CD, mit maximal drei Musikstücken vorgelegt werden.

Eine unabhängige Jury entscheidet aus den eingesandten Beiträgen über die Vergabe des Arbeitsstipendium Jazz.  Bewerbungsunterlagen können ab sofort beim
Kulturamt Frankfurt am Main,
Brückenstraße 3-7
60594 Frankfurt am Main
angefordert werden.

Weitere Informationen gibt Irmgard Tennagels unter der Telefonnummer 069 – 21 23 84 24 oder per E-mail unter: arbeitsstipendium.jazz@stadt-frankfurt.de . Die Bewerbungen müssen bis zum 13. März eingereicht werden.

 

————————————

Zu einem Treffen einiger Jazz-Talker der Jazzpages scheint das Konzert am 7.2.09 im Weinländer in Wiesbaden zu werden. Eric Plandé (saxs) Uwe Oberg ( piano) und Peter Perfido (drums) spielen auf. Wie das klingen könnte, hat Klaus Mümpfer in seinen Jazznotizen beschrieben. Ob es der Jazzblogger zu dem Termin schafft ist noch nicht ganz raus, aber im Kreise dieser sympathischen Gesellen – dazu gehört auch noch der "Wirt" vom Weinländer – könnte man es sich gut gehen lassen. Vielleicht mag ja auch ein Leser des Jazzblogs vorbeischauen…

 

 

Schreibe einen Kommentar