„Jugend jazzt“ bigbandmäßig um die Wette

Seit 1979 in Baden-Württemberg ein swingender Ansporn:

"Jugend jazzt" bigbandmäßig um die Wette

Anmeldeschluss am 31. August

Karlsruhe. Seit über drei Jahrzehnten gibt es in Baden-Württemberg den Wettbewerb "Jugend jazzt". Aber erst seit kurzer Zeit mündet dieser Contest in eine  „Bundesbegegnung“. Für 2011 schreibt der in Karlsruhe residierende Landesmusikrat erneut ein swingendes Kräftemessen aus, diesmal für Orchester: Jugend- und Schülerbigbands aller Stilbereiche, deren Mitglieder nach dem 1. Juni 1990 geboren sind, können mitmachen.

Der Landeswettbewerb findet am 8. und 9. Oktober 2011 in Bühl statt, das Preisträgerkonzert ist auf den 10. November in Karlsruhe terminiert. Die baden-württembergische Siegerformation beteiligt sich dann – erst ein Jahr später – an der „10. Bundesbegegnung Jugend jazzt für Jazzorchester mit dem Skoda Jazzpreis“ vom 8.-11.2012 in Dresden. Dort winken den talentiertesten Ensembles und Solisten als Preise spezielle Fördermaßnahmen und Rundfunkproduktionen.

Siegreiche Instrumentalisten fanden früher vielfach Aufnahme in das von Professor Bernd Konrad betreute Landesjugendjazzorchester. In der nationalen Elite-Big-Band "BuJazzO", gegründet von Peter Herbolzheimer, waren von Anfang an Talente aus Baden-Württemberg überproportional vertreten. Etliche Gewinner von "Jugend jazzt" konnten sich mittlerweile als geachtete Profis etablieren.

 Im Internet sind die detaillierten Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare unter www.lmr-bw.de abrufbar. Anmeldeschluss ist der 31. August. 

Hans Kumpf

Schreibe einen Kommentar