Neuer Deutscher Jazzpreis – Jazzology 100308

Olaf Schönborn. Foto: Schindelbeck
Olaf Schönborn / Foto: Schindelbeck

Mein Studiogast, Saxofonist, einer der Köpfe der IG-Jazz Rhein-Neckar – und damit Organisator des Neuen Deutschen Jazzpreises – Labelbetreiber (Rodenstein Records) – was macht er eigentlich sonst noch?? –  Olaf Schönborn warf mit mir einen Blick auf das Programm der Veranstaltung am 12. / 13. März 2010. Mehr über den Neuen Deutschen Jazzpreis im Jazz Blog hier  |  und hier.

Abgesehen vom Wettbewerb am 13.3.,  bei dem das Publikum in der Alten Feuerwache Mannheim die Gewinner küren wird, findet am Vorabend ein besonderes Konzert des diesjährigen Kurators Kenny Wheeler statt. Erstmals widmet sich der 80-jährige Trompeter Jazzstandards und das in einer Bigband-Variante; damit nicht genug wird er diese Musik einmalig und exklusiv mit Mannheimer Musikern präsentieren – mit der Bigband Kicks’n’Sticks in der wiederum Olaf mitspielt…
Die Besetzung von Kicks’n’Sticks vom 12.3. findet sich hier.

Am Rande: der Eintritt für beide Veranstaltungstage beträgt nur 19 Euro und für IG-Jazz Mitglieder – Mitglied kann man auch noch am Veranstaltungsabend werden – wird’s noch günstiger.

Ausnahmsweise gibt es keine komplette Playlist, stattdessen den Hinweis, dass Musik der drei nominierten Bands täglich bis kommenden Sonntag beim JazzPages Webradio bei laut.fm von 15 – 16 Uhr und von 22 – 23 Uhr zu hören ist.

Die nominierten Band sind:

 

Olivia Trummer Trio

 

Trio 120 / Flug

 

 

Tim Allhoff Trio

 

…und ja, der Jazzblogger hat seinen Favoriten, verrät ihn aber nicht und fürchtet, dass er am Ende nicht gewinnt…

Aber natürlich ist er vor Ort, wird brav seine Stimme abgeben und freut sich ansonsten auf die feine Musik.

Kommen, mitmachen, genießen!

 

1 Gedanke zu „Neuer Deutscher Jazzpreis – Jazzology 100308

  1. Pingback: u1amo01

Schreibe einen Kommentar