Paul G. Deker ist verstorben

Paul G. Deker ist tot
Der Jazzphotograph starb in seiner Wahlheimat Schweden

Es war immer eine besondere Freude Weihnachtspost aus Schweden zu erhalten und ich erinnere mich sehr gern an die gelegentlich getauschten E-Mails mit Paul G. Deker. Er war ein außerordentlich freundlicher Mensch und ein exzellenter Photograph.

Paul G. Deker photographierte über Jahrzehnte und frönte seiner besonderen Leidenschaft, Jazz und Blues, als sensibler Beobachter mit der Kamera.

Der gebürtige Stuttgarter begann schon als Kind zu photographieren und machte das Hobby zum Beruf mit einer Ausbildung an der Adolf Lazi Fotoschule in Stuttgart. Mit Musik und Photographie verbanden sich zwei Leidenschaften und seit den 60er Jahren wurden seine Aufnahmen in verschiedensten Publikationen und auf diversen Schallplatten veröffentlicht. Besonders verbunden war Paul G. Deker mit dem Jazzpodium.

Seit 1969 verlegte Paul G. Deker seinen Wohnsitz nach Stockholm, wo er über Jahre beim schwedischen Jazzmagazin „Orkester Journalen“ eine weitere Wirkungsstätte als ständiger Mitarbeiter fand und mit vielen Ausstellungen seinen ganz speziellen Blick auf den Jazz weiter geben konnte.

Paul G. Deker starb am 13. April in Schweden.

Seine Ausstellung auf den Jazzpages: http://www.jazzpages.com/Deker

Schreibe einen Kommentar