15. Kollektiv Nights in Berlin – 3 Tage Jazz

Kollektiv Nights in Berlin 2017

 

FIELD - Photo

15. KOLLEKTIV NIGHTS – 28. – 30. August 2017
Montag, 28.8.
KRESTEN OSGOOD BAND 
Erik Kimestad – trumpet
Mads Egetoft – sax
Jeppe Zeeberg – piano
Matthias Petri – bass
Kresten Osgood – drums
BAUER & RASTIG
Conny Bauer – trombone
Louis Rastig – piano
LIUN & THE SCIENCE FICTION BAND
Lucia Cadotsch – vocal
Wanja Slavin – synth
Samuel Halscheidt – bass
Marc Lohr – drums / electronic
Peter Gall – drums
Dienstag, 29.8.
FIELD
Uli Kempendorff – tenor sax, clarinet, composition
Ronny Graupe – guitar
Jonas Westergaard – bass
Oliver Steidle – drums
MATSCH & SCHNEE
Silke Eberhard – alt sax
Maike Hilbig – bass
Daniel Casimir – alt trombone
Geoffroy de Masure – trombone
Gerhard Gschlößl – trombone
DICE FACTORY 
Tom Challenger – tenor sax
Dan Nicholls – piano
Tom Farmer – bass
Jon Scott – drums
Mittwoch, 30.8.
HONSINGER / LAUER / OSGOOD / WESTERGAARD
Tristan Honsinger – cello
Johannes Lauer – trombone
Kresten Osgood – drums
Jonas Westergaard – bass
TOM ARTHURS TRIO
Tom Arthurs – trumpet
Richard Fairhurst – piano
Markku Ounaskari – drums
BUBARAN  
Andreas Tschopp – trombone
Bernhard Bamert – trombone
Mats Spillman – trumpet
Ronny Graupe – guitar
Lionel Friedli – drums
Veranstaltunginfos
Tiyatrom / Alte Jakobstraße 12 / 10969 Berlin / (Ecke Ritterstraße)
 UBahn: U8 Moritzplatz | U6 Kochstraße
Bus: M29 Waldeckplatz | 248 Jüdisches Museum
KONZERTE AB 20 UHR
Eintritt 18€ / 12€ ermäßigt
Festivalpass 40€ / 25€ ermäßigt
Die Ermäßigung gilt für Menschen mit geringem Einkommen

 

35 Jahre Leo Records

Leo Records, eines der wichtigsten Labels für zeitgenössischen Jazz und das Sprachrohr russischer Avantgarde aus England wird in diesem Jahr 35 Jahre alt.

Gegründet wurde das Label von Leo Feigin und zur Feier dieses Anlasses wird es zwei Festivals geben, in Russland und Deutschland.

Bereits im September findet das große Leo-Festival in Russland (05. – 19. September in St. Petersburg, Arkhangelsk, Moskau, Voronezh und Rostov na Donu) statt.

Im Dezember wird mit Konzerten am 28. Und 29. Dezember im b-flat Berlin, die deutsche Ausgabe des Leo-Festival folgen.

Bei beiden Festivals wird Leo Feigin persönlich anwesend sein, beide Festivals präsentieren Projekte aus Russland und Deutschland und es werden neue gemischte Besetzungen erstmals zu erleben sein – eine Art „Austausch der Kulturen“ zwischen russischen und deutschen Musikern, der vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage noch zusätzlich an Bedeutung gewinnt!

Die Konzerte am 28. Und 29. Dezember 2014 im b-flat Berlin werden vom Rundfunk Berlin Brandenburg aufgezeichnet und gesendet sowie in Auszügen auf Leo Records veröffentlicht

Es werden u.a. diese Musiker präsentiert (genaue Programminfos folgen im Oktober):

– Gebhard Ullmann BassX3 mit Chris Dahlgren und Oli Potratz
– Russian Free Folk Quartet mit Alexey Kruglov
– VocColours (Vokalquartett) mit der Vokalistin Almut Kühne als Gast
– Frank Gratkowski, Achim Kaufmann, Tony Buck
– Saxophonprojekt mit Frank Gratkowski, Alexey Kruglov, Vlady Bistrov, Gebhard Ullmann
– Almut Kühne Solo

 

 

Jazzkeller 69: Jazz an der Lohmühle in Berlin

Jazz an der Lohmühle" bereichert auch in diesem Jahr den Berliner Kultursommer. Bei fünf Freiluft-Konzertabenden treten insgesamt 14 Jazz-Formationen mit 74 Musikern aus zehn Ländern auf. In dem eindrucksvollen Ambiente des Wagendorfs am Berliner Landwehrkanal kann das Publikum improvisierten Jazz hautnah und auf Augenhöhe mit den Musikern erleben.

"Jazz an der Lohmühle" stellt wieder einmal ein Programm auf die Bühne, nach dem sich die Fans anderswo die Finger lecken. Zum Beispiel ist in vier sehr unterschiedlichen Besetzungen Wanja Slavin zu erleben. Im „Klub Jazz Debakel“ – einem perfekt eingespieltes zeitgenössischen Jazz Quintett, im Trio „Triebwerk“, das mehr Raum für solistische Ausflüge lässt, in der Orchesterbesetzung „Lauer Large“, die Disziplin erfordert und in der „El Astrocombo“, die dem Tanzaffen Zucker gibt.
Max Andrzejewski hat  dieses Jahr den Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim mit seiner Band „Hütte“ und den Solistenpreis gewonnen. An der Lohmühle ist er in einem Bob-Dylan-Projekt zu erleben und zum Abschluss mit elegischen Kompositionen von Birgitta Flick und ihrer Band „Freischwimmer XL“.

Das Zuhören ist wie immer kostenlos.

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Jazzkeller 69 e.V. und gesponsert vom Kulturamt Treptow.
Konzerttermine: 8. und 22. Juni; 6. und 20. Juli sowie 3. August
Detailliertes Programm unter www.jazzkeller69.de