Waywords and Meansigns – Recreating Finnegans Wake

Waywords and Meanings, Recreating Finnegans Wake

 

Finegans Wake von James Joyce gilt als eines der kompliziertesten Werke der Weltliteratur. Entstanden ist das Buch im Laufe von 16 Jahren und es wurde 1939 erstmals komplett publiziert. Das Buch steckt voller sprachlicher Kapriolen: Wortneuschöpfungen, mischen sich unter den englischen Grundtext,  Worte aus einer Vielzahl weiterer Sprachen (darunter allein 80 japanische) und der Sinn des Werkes, seine Interpretation war Gegenstand zahlreicher Versuche. Die Querverweise, Bezüge auf Mythologie und Geschichte und die unlineare und vielschichtige Erzählweise haben es zu einem der interessantesten und kryptischsten Werke der Literatur gemacht.

Auf eine besondere Art und Weise nähert sich das Projekt „Waywords und Meansigns“ Finnegans Wake. Die 17 Kapitel der musikalischen Version werden von verschiedenen Künstlern interpretiert. Die Vorgabe war, dass die grundsätzliche Struktur des Werks und die Kontinuität der Erzählung gewahrt blieben  – ansonsten hatten die Künstler freie Hand.

Die erste Version dieses Unterfangen findet sich auf dem Blog „Waywords und Meansigns“ des Initiators Derek Pyle. An den Interpretationen sind unter anderem der in Köln lebende Saxophonist Hayden Chisholm und der Trompeter Gareth Flowers besteiligt. Alle Beiträge dieses Projektes sind auf der Website des Projekts kostenlos abrufbar.

Derek Pyle meint zu „Wayords and Meansigns“: „It has been an absolute joy producing Waywords and Meansigns. Thank you to everyone who has supported us, and a special thanks to all the contributors. You have poured your hearts into this work, not to mention nearly breaking your backs, and it really shows.“ Der 4. Mai, das Veröffentlichungsdatum des kompletten Projektes ist der 76. Jahrestag der Erstveröffentlichung von James Joyces Werk.

Eine „second edition“ dieses Unterfangens ist für Herbst 2015 geplant, an einer Teilnahme interessierte Künstler werden noch gesucht.

| Website „Waywords und Meansigns“

 

tjpa!