Tageskarte Jazz bei SPON

Hans Hielscher schreibt bei SPON seine stets freundliche Kolumne. Nichts Schlechtes, der darbenden Plattenbranche ist's zu gönnen. Diesmal geht es um Saxophonisten. Lob für alle Besprochenen, vom mit Streichern "veredelten" (autsch – muss der Streicherquark aus Gründen der Jazzhochkultur wirklich immer wieder sein?) Doldinger bis hin zum tatsächlich gar nicht hoch zu lobendem Johannes Enders. Joshua Redman hat nach Hielschers Beschreibung nichts wirklich Aufregends produziert und festigt damit dessen Ruf als leicht zahnlos gewordenem Altlöwen. Rainer Böhm, promising piano talent, findet Erwähnung, auch wenn's um den Quartett Kollegen Ben Kraef geht. Die sind mittlerweile bei ACT gelandet und surfen auf der Erfolgswelle des "young German Jazz".

Schreibe einen Kommentar